Review der NOZ über die „Fete de l`unpluggedique“
© Musikbüro Osnabrück

Review der NOZ über die „Fete de l`unpluggedique“

Die NOZ hat einen Artikel über die „Fete de l`unpluggedique“ verfasst und fand dabei sehr schöne Worte über den Auftritt von Jonas und mir!

„Entfacht wurde das Feuer durch Sänger und Songschreiber Marius Klaas. Als Born In Afar trug er mit der Gitarre bewaffnet gesellschaftskritische Lieder vor („Des einen Gier, des anderen Leid“), aus denen die Sehnsucht sprach, aus dieser Welt im Einklang mit der Natur einen besseren Ort zu machen. Nicht nur das ihn begleitende Trommelwerk war dabei Afrika-affin. „We Are All Africans“, plädierte der Musiker mit eindringlicher Stimme evolutionsgeschichtlich für mehr Brüder- und Schwesterlichkeit und weniger Hass auf unseresgleichen.“

Vielen Dank dafür, Matthias Liedtke!

Den ganzen Artikel gibt es hier:
noz.de/fete de l`unpluggedique

Menü schließen
×
×

Warenkorb